Die Generalkonsulin der Tschechischen Republik in München besuchte unsere Region

obrazek
22. September 2020 14:57, aktualizováno 23. September 2020 09:34, Kropáčková Petra

Die Generalkonsulin der Tschechischen Republik in München Kristina Larischová besuchte zusammen mit ihrem Kollegen Jan Kreuter am 16. September 2020 die Region Pilsen. Sie traf sich hier mit der stellvertretenden Regionspräsidentin, die das Amt des Regionspräsidenten ausübt, Frau Marcela Krejsová, dem stellvertretenden Regionspräsidenten, Herrn Ivo Grüner, und mit einigen Mitarbeitern des Regionalamtes.


Das Hauptthema ihres Besuchs war die Zusammenarbeit zwischen Bayern und der Region Pilsen und die Maßnahmen, die infolge der COVID-Epidemie beiderseits der Grenze eingeleitet werden. Die Teilnehmer waren sich einig, dass diese Maßnahmen systematisch sein müssen, und weder den Kontakt zwischen den beiden Regionen verhindern noch die Wirtschaft und die Zusammenarbeit unterbinden dürfen. Wichtig sei es, dass bei sämtlichen Evaluierungen die gleiche Methodik verwendet wird und dass sich die beiden Seiten austauschen. Die Behörden sollten eindeutige Empfehlungen zum Schutz der Bevölkerung erhalten, und die Menschen in den Regionen sollten dementsprechend handeln und die Maßnahmen nicht umgehen wollen.
Das abschließende Thema waren die EU-Fördergelder, die für die Investitionen vorgesehen sind. Sie sind zu dieser Zeit für unsere Region sehr wichtig, weil man davon ausgehen muss, dass die anderen Ressourcen knapper werden, als es in den vergangenen Jahren der Fall war.


Galerie