Die Regionspräsidentin bedankt sich für die erfolgreiche Suche nach der achtjährigen Julia

obrazek
01. November 2021 08:41, Kropáčková Petra
Die Regionspräsidentin der Region Pilsen bedankt sich bei allen Rettungseinheiten, die sich an der Suche der vermissten achtjährigen Julia beteiligt haben. Sie hat sich am Sonntag auf dem Gipfel von Čerchov in Domažlice und Umgebung verlaufen. Heute wurde sie vom Wildhüter der Stadtwälder von Domažlice gefunden.

„Ich bin glücklich, dass das Mädchen gefunden ist, dass sie gesund ist und ihre Familie wieder trifft. Ich danke allen, die sich an ihrer Suche beteiligt haben. Allen Mitgliedern der Rettungsmannschaften, Polizisten, Feuerwehrleuten, Sanitätern, Förstern und Freiwilligen, die sich bemüht haben zu helfen,“ sagt die Regionspräsidentin Ilona Mauritzová.

Die Suchaktion nach dem vermissten deutschen Mädchen erfolgte unter Einsatz aller verfügbaren Kräfte und Mittel. Am Sonntag haben sich an der Suchaktion Polizisten der Bereitschafts- und Verkehrspolizei, Hundestaffel, Einsatzpolizisten in Hubschrauber mit Wärmebildkamera beteiligt.

Die Polizei suchte zunächst die Route ab, auf der das Mädchen mit der Familie unterwegs gewesen sein soll und dann wurde der weitere Umkreis für die Suche in der Umgebung festgelegt. Bei der Fahndung nach dem Mädchen halfen mehrere Feuerwehrleute mit und der Rettungsdienst der Bundesrepublik Deutschland hat sich auch beteiligt.